Ratschläge und Tipps gegen Erkältungen

Laut Wikipedia ist eine Erkältung eine „… alltagssprachliche, medizinisch nicht scharf definierte Bezeichnung für eine akute Infektionskrankheit der Schleimhaut von Nase (einschließlich der Nebenhöhlen), Hals oder/und Bronchien. …“. Wer aber eine Erkältung hat, den interessiert das wenig, ein Gegenmittel muss her… Durchnittlich etwa zwei bis drei mal pro Jahr erkranken Erwachsene an einer Erkältung, Babys und kleine Kinder sogar noch deutlich häufiger. Oft verwechseln wir die Erkältung auch mit der stärkeren, echten Grippe (Influenza)…

Hausmittel oder Medikamente?

… das ist hier die Frage; ich denke die Antwort ist so vielfältig wie wir Menschen. Was für den einen gut ist muss für den anderen nicht auch zwingend gut sein, oder umgekehrt. Da wir aber wie bereits gesagt relativ häufig erkältet sind, können wir auch gut ausprobieren, was uns am besten tut, jedem einzelnen. Eine gesunde Ernährung und tägliche Bewegung, geistig und körperlich, ist sicher die natürlichste Vorbeugung gegen Erkältung und für ein gestärktes Immunsystem.

Erkältungen und was man dagegen tun kann

Wer über Suchmaschinen wie Google nach „Tipps gegen Erkältung“ sucht, findet sehr viele Ergebnisse. Eine Seite, die ich gefunden habe, bietet viele Inhalte und Informationen zum Thema Erkältung, der Entstehung & Vorbeugung, über Symptome, Verlauf und Therapie: auf dem Erkältungsratgeber wird einem das Thema Erkältung verständlich erklärt, ohne Fachchinesisch. Ebenso findet man da gleichermassen Tipps und Ratschläge zu Homöopathischen wie auch alternativen Hausmitteln.

Sehr wichtig ist es bei Erkältungen, viel zu trinken. Hierbei wird der Lindenblütentee oder auch der Holunderblütentee sowie Salbei- und Kamillentee oft als klassisches Hausmittel oder “Fiebertee” empfohlen. Eine einfache Inhalation (ca. 10 Minuten mit Handtuch über Kopf und Schüssel inhalieren) mit Thymian, Eukalyptus und Pfefferminz, oder auch „Tiger-Balsam“ vor dem Schlafengehen kann Wunder wirken :o)

pfefferminztee

Nach etwa einer Woche, maximal aber nach zwei Wochen sollte die Erkältung vorbei sein, sonst sollte man unbedingt den Hausarzt aufsuchen.

Hier mal eine Liste von bekannten und bei vielen Menschen bewährten Mittel und Massnahmen gegen die lästigen Symptome einer Erkältung

Mögliche Symptome bei Erkältung:
Halskratzen, Halsschmerzen, trockener Reizhusten, Schluckbeschwerden die bis zu zwei Tage andauern, leichtes Frösteln, Entzündung der Nasenschleimhäute, Schnupfen, Brennen und Kitzeln in der Nase, Niesreiz, Kopfdruck, Kopf- und Gliederschmerzen, sich matt und abgeschlagen fühlen, bis hin zur Entwicklung von Fieber.

Mögliche Arten der Vorbeugung gegen Erkältungen:
Ein gesundes und starkes Immunsystem hilft jedem Menschen, eine Erkältung besser bekämpfen oder vielleicht sogar auch einen Krankheitsausbruch verhindern zu können, beziehungsweise den Krankheitsverlauf zu verkürzen.
Eine gesunde, ausgewogene Ernährung, genug Mineralstoffe und Vitamine, ausreichend Schlaf, einen stressfreien Tagesablauf, regelmäßige Bewegung oder eventuell sogar Sport, oder andere Massnahmen die Körper und Seele gut tun wie z.B. Saunabesuche, sanfte Massagen, wohltuende Bäder oder einfach genug Erholung vom Alltagsstress.

Mögliche Mittel gegen Erkältung:
Dem Körper Ruhe gönnen, sich in warmen, nicht überheizten Räumen aufhalten, viel trinken (Wasser, Fruchtsäfte, Tee), mindestens 1,3 – 1,5 l Flüssigkeitszufuhr pro Tag, besser deutlich mehr. Befeuchtung der Schleimhäute durch Inhalationen mit Thymian, Eukalyptus und Pfefferminz, Gurgeln mit warmem Salzwasser oder eine Nasenspülung mit isotonischer Salzlösung.

 

Mich würde es natürlich interessieren, welche Mittel und Massnahmen Ihr für Euch favorisiert?

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.